Supervision und Beratung für professionelle Helfer*innen

Wir kooperieren mit und beraten und supervidieren das professionelle helfende Umfeld, beispielsweise Sozialarbeiter*innen des Amtes für Jugend und Familie, Sozialpädagoge*innen etwa in einer Wohngemeinschaft oder einem Krisenzentrum, Lehrer*innen, Beratungslehrer*innen, Kindergartenpädagog*innen etc. bei Verdacht auf sexuellen Missbrauch  bzw. wenn ein Kind oder eine Jugendliche von sexuellem Missbrauch oder sexualisierter Gewalt berichtet.

Wir klären gemeinsam, wie sich die Situation aktuell darstellt, welche Handlungsmöglichkeiten es gibt und unterstützen Sie bei der Planung der nächsten Schritte.

Mitarbeiteri*nnen der Beratungsstelle TAMAR können auch für Fortbildungen, Workshops oder Vorträge zum Thema sexueller Missbrauch angefragt werden.

Wir klären mit Ihnen, wie sich die Situation aktuell darstellt, welche Handlungsmöglichkeiten es gibt und unterstützen Sie bei der Planung der nächsten Schritte.

Telefonische Terminvereinbarung jeweils

MO 10–12 Uhr
MI 13–16 Uhr
DO 10–12 und 16–17 Uhr

unter der Nummer

01/334 04 37